Die Sauna ist Entspannung pur und hält Euch gleichzeitig auch noch gesund! Wir erklären Euch, welche positiven Effekte das intensive Schwitzen auf Euren Körper hat.

 

1. Es stärkt Euer Immunsystem

Durch Schwitzen und kaltes Abduschen entsteht ein vorteilhafter Temperaturwechsel für Euer Immunsystem. Eure eigenen Abwehrkräfte werden dadurch effektvoll gestärkt. Außerdem werden eventuelle Entzündungen im Körper reguliert, sodass Ihr langfristig gesehen weniger krank werdet. Hier findet Ihr übrigens unsere 6 Lebensmittel, die Euer Immunsystem zusätzlich boosten.

 

2. Euer Kreislauf kommt in Schwung

Durch den Wechsel von heiß auf kalt wird Euer Herz-Kreislauf-System in Schwung gebracht. Dadurch wird Euer Körper besser mit Sauerstoff versorgt und das Risiko für Herzprobleme gemindert.

 

3. Ein besseres Hautbild

Durch das Schwitzen in der Sauna werden nicht nur Entzündungen vermieden oder gemindert, sondern auch Eure Haut wird sich verbessern. Besonders bei Hautkrankheiten wie Neurodermitis oder Schuppenflechte empfiehlt sich Saunieren, da so Euer Körper lernt sich selbst zu heilen und Entzündungen zu bekämpfen.

 

4. Ihr atmet besser

Ihr wisst bestimmt, wie warm es in einer Sauna ist und dass Ihr automatisch tiefer und intensiver atmet. Dadurch befeuchtet Ihr Eure Nase und Lunge, wie bei einer Inhalation, was nicht nur Entzündungen und Schnupfen vorbeugt. Ihr trainiert gleichzeitig besser zu atmen, was Euch nicht nur beim Training hilft, sondern die Durchblutung Eurer Schleimhäute unterstützt.

 

5. Eine ausgeglichene Seele

Nach dem Saunieren fühlt Ihr euch wohl, ausgeglichen und viel besser als vorher. Bei regelmäßigen Saunagängen ist dies ein positiver Nebeneffekt, der Euch erhalten bleibt. Denn, es ist wissenschaftlich bewiesen, dass beim Saunieren das Glückshormon Serotonin und Endorphin freigesetzt wird, was Euch glücklich stimmt.

 

6. Verspannte Muskeln Ade!

Egal ob Ihr Muskelkater oder eine Verspannung vom zu langen Sitzen auf der Arbeit habt, die Sauna wird euch hierbei ebenfalls unterstützen. Das Saunieren löst nämlich nicht nur vorhandene Verspannungen und entspannt die Muskeln, sondern beugt diesen Schmerzen auch langfristig vor.

 

7. Euren Giftstoffen den Gar ausmachen

Vermehrte Transpiration hilft Eurem Körper Abfall- und Giftstoffe auszuschwitzen. Somit wirkt ein Saunagang wie eine Müllentsorgung in Eurem Körper. Jedoch solltet Ihr Eure Grenzen beim Saunieren nicht überschreiten, in der Hoffnung einen kompletten Detox zu erreichen. Denn Schwitzen ist die Reaktion des Körpers auf Hitze, um sich selbst herunter zu kühlen. Somit sind Saunagänge absolut in Ordnung, jedoch solltet Ihr auch hier ein gewisses Maß nicht überschreiten.

 

8. Senkung von Bluthochdruck

Mehrere Studien haben belegt, dass Saunabesuche bei Bluthochdruck helfen. Durch die Hitze schlägt Euer Herz schneller und kräftiger, denn es wird mehr Blut durch den Körper befördert. Sobald Ihr Euch kalt abduscht, ziehen sich Eure erweiterten Blutgefäße wieder zusammen. Dadurch trainiert Ihr Euren Körper und macht Eure Gefäße flexibler. Das Resultat sind geringere Blutdruckwerte.

Wusstet Ihr, dass in unserem All-In Tarif eine Sauna-Flatrate enthalten ist? Also nichts wie ab in unseren Wellness-Bereich!

 

Weitere Tipps zum Thema Ernährung und Fitness findet Ihr auch auf unserem Instagram-Kanal @fitnessloft_deutschland!