Eure Arme zu trainieren ist gar nicht so kompliziert, wie Ihr denkt. Dafür braucht Ihr kein schweres Krafttraining machen, sondern könnt auch ganz einfach mit Eurem eigenen Körpergewicht ein super Workout durchführen. Wir zeigen Euch, wie Ihr die Übungen mühelos schafft und dabei trotzdem einen super Effekt erzielt!

 

1. Planks

Begebt Euch in den Vierfüßlerstand und stütz Euch mit Euren Unterarmen und Fußspitzen vom Boden ab. Dabei spannt Ihr nicht nur den Rumpf an, sondern auch Eure Rückenmuskulatur, Oberschenkel und Arme müssen ganze Arbeit leisten. Wichtig dabei ist, dass Euer Rücken grade bleibt. Diese Übung eignet sich mit Freunden auch super als Challenge: wer die Position am längsten halten kann gewinnt.

 

2. Up-Downs

Auch mit dieser Übung legt Ihr ein perfektes Ganzkörperworkout hin. Startet im Unterarmstütz und drückt Euch nach oben, sodass Ihr Euch mit Euren Handflächen stützt. Dann geht Ihr wieder in die Ausgangsposition. Hiermit trainiert Ihr nicht nur Eure Arme, sondern auch gleichzeitig Bauch, Beine und Po. Eine echte All-Around-Übung! Hier findet Ihr übrigens unsere 5 Grundübungen, die Ihr auf jeden Fall kennen solltet.

 

3. Wall Push Offs

Diese Übung ist quasi ein Liegestütz an einer Wand. Ihr steht nämlich vor dieser und drückt euch von ihr weg. Wichtig dabei ist, dass Ihr auf den Zehenballen steht und die Körpermitte angespannt bleibt. Jedoch drückt Ihr Euch nicht vollständig von der Wand ab, sondern nur ein bisschen. Dabei achtet Ihr darauf, dass Euer Oberkörper vor Eurem Unterkörper ist. Hier gilt es, dass Ihr Euren eigenen Rhythmus findet.

 

4. Trizeps Dips

Für diese Übung benötigt Ihr ein Sofa, einen Sessel oder eine (Park)Bank. Je näher Ihr mit dem Rücken zu Eurem gewählten Objekt sitzt, desto höher ist der Nutzen der Übung. Legt beide Hände an die Kante des Stuhls und verlagert Euer Gewicht auf Eure Fersen. Die Ellenbogen bleiben zusammengedrückt und Ihr senkt Eure Arme ab, bis sie einen 90-Grad-Winkel erreichen. Beim wieder hochdrücken dürft Ihr schneller sein, als beim Absenken und Eure Hüfte bleibt währenddessen die ganze Zeit so nah wie möglich an der Kante. Sobald Ihr die Übung nur mit der Kraft aus Euren Armen ausführt, habt Ihr sie richtig gemacht.

Weitere gute Trainings- und Ernährungstipps findet Ihr auch auf unserem Instagram-Kanal.