Auch wenn es momentan noch etwas kühl ist, wissen wir alle, dass die wärmeren Temperaturen kommen und somit auch der Sommer. Wie ihr noch schnell und effektiv eine schöne Bikini-Figur erreichen könnt, verraten wir Euch heute!

 

 

1. Habt einen Plan

Für ein erfolgreiches Ergebnis braucht Ihr unbedingt einen guten und vor allem realistischen Plan, wie Ihr Eure Ziele erreichen wollt. Leider ist es häufig zu beobachten, dass viele mit extrem-Diäten und einem knallharten Trainingszyklus starten, welchen von vornherein niemand durchhalten kann. Ein radikaler Umschwung, der eh kaum durchzuhalten ist, frustriert mehr als er nützt. Deshalb achtet unbedingt darauf, dass Ihr Euch einen realistischen Trainings- und Ernährungsplan schreibt, der Euch zwar herausfordert, aber nicht überfordert – dann macht der Umschwung in der Ernährung und dem Training auch viel mehr Spaß!

Tipp: Wenn Ihr Euch unsicher seid, welche Trainingsmethode oder welche Trainingsintensität für Euch die richtige ist, fragt doch einen unserer Trainer um Hilfe bei der Erstellung eines Trainingsplans. Sie freuen sich immer, Euch bei dem Erreichen Eurer Ziele behilflich zu sein.

 

 

2. Sucht Euch Unterstützung

Ihr habt zwar einen Plan, aber Schwierigkeiten damit, ihn auch durchzuziehen? Ihr habt viel um die Ohren und das Training zu absolvieren scheint die niedrigste Priorität zu haben? Keine Sorge! Es ist völlig normal ab und zu mit der Motivation zu kämpfen. Deshalb solltet Ihr lernen Euch selbst mit Anreizen zu motivieren! Wie wäre es zum Beispiel, wenn Ihr Euch nach dem Training mit einem leckeren Eiweißshake oder Eurem Lieblingsproteinriegel belohnt? Oder Ihr shoppt neue, schöne Sportkleidung – die macht doch gleich Lust sie anzuziehen und ins Studio auszuführen! Vermeidet außerdem zwischen Arbeit und Training noch einmal nach Hause zu fahren, damit Ihr erst gar nicht auf dem Sofa „versacken“ könnt.

Sollte Eure Motivation so immer noch nicht geweckt werden, schnappt Euch am besten einen Trainings-Buddy, der Euch unterstützt und zusätzlich antreibt. Zu zweit fällt doch alles leichter!

 

 

3. Fordert Euch selbst heraus

Sich selbst herauszufordern ist ausschlaggebend für ein gutes Ergebnis. Wenn Ihr sehen wollt, wie sich Euer Körper verändert, dürft Ihr nicht immer beim gleichen Workout stecken bleiben. Versucht Euren Trainingsplan abwechslungsreich zu gestalten und Euren Körper so immer neuen Reizen auszusetzen – genau die sorgen nämlich für Muskelwachstum! Variiert, je nach Eurer Erfahrung zwischen Geräteübungen und freien Übungen. Intensiviert so zum Beispiel eine Übung mit der Langhantel, in dem Ihr sie beim nächsten Mal mit zwei Kurzhantel ausführt – das sorgt für eine ganz neue Belastung.

Auch bei Eurem Trainingsgewicht solltet Ihr nicht stagnieren. Möchtet Ihr wirkliches Muskelwachstum erreichen, sucht Euch ein Gewicht mit dem Ihr nicht mehr als 3 Sätze á 8-12 Wiederholungen ausführen könnt.

 

 

4. Denkt daran, dass es nicht nur um Workouts geht

Um Veränderungen am ganzen Körper zu erreichen, sind nicht nur Workouts, sondern auch eine gesunde Ernährung ausschlaggebend. Ihr könnt alle möglichen Workouts machen – achtet Ihr aber nicht darauf, was Ihr esst, werdet Ihr Eure gewünschten Ziele ganz sicher nicht erreichen. Seid Euch also bewusst, was Ihr Eurem Körper zuführt. Das bedeutet aber nicht, dass Ihr Euch nicht ab und zu mal ein Stück Schokolade gönnen dürft! Hier haben wir Euch die wichtigsten Basics zum Thema gesunde Ernährung zusammengefasst.

 

Für mehr Tipps zu Eurer Ernährung oder Eurem Training könnt Ihr auch jederzeit unsere Trainer ansprechen! Weitere wissenswerte Tipps und Fakten findet Ihr außerdem auf unserem Instagram-Kanal fitnessloft_deutschland.