Allgemeine Geschäftsbedingungen

AGB

  1. Das Mitglied ist zur selbständigen Nutzung der vereinbarten Leistungen während der jeweiligen Öffnungszeiten berechtigt. Außerhalb der Betreuungszeiten ist die Nutzung eingeschränkt.  Im Mitgliedsbeitrag ist insbesondere die Nutzung der normalen Fitnessgeräte enthalten.  Zur Nutzung spezieller Fitnessgeräte (z. B. Vibrationsgeräte und chipgesteuertes Training) und weiterer Leistungen (z. B. Mineralgetränke und Wasser, Solarium, Sauna, Kurse) ist eine Zubuchung entsprechender Pakete erforderlich. Die Nutzung ist nicht unbegrenzt, sondern immer auf ein   gesundheitlich unbedenkliches und den Kapazitäten entsprechendes Maß beschränkt.
  2. Die Mitgliedschaft wird für eine bestimmte Laufzeit geschlossen. Wird die Mitgliedschaft nicht unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von einem Monat vor Ablauf der zuvor bestimmten Laufzeit gekündigt, verlängert sie sich auf unbestimmte Zeit und kann dann jederzeit mit einer Frist von einem Monat gekündigt werden. Die genannten Laufzeiten und die Kündigungsregeln gelten auch für gebuchte Pakete. Alle Kündigungen bedürfen der Textform.

  3. Eine Mitgliedschaft ab Tarifoption All-in berechtigt zur kostenlosen Nutzung aller Fitness Clubs innerhalb der gleichen und der darunter liegenden Preiskategorie. Fitness Clubs aus einer höhe ren Preiskategorie können gegen Zahlung einer zusätzlichen Gebühr genutzt werden. Für den Zutritt zum Fitness Club und die Nutzung von Leistungen ist je nach technischer Voraussetzung ein weiterer Transponder erforderlich, für den eine Gebühr in Höhe von 29 Euro zu zahlen ist.

  4. Der Einzug der wöchentlichen Beiträge erfolgt für vier Wochen im Voraus. Der Gesamtbetrag ist jeweils am ersten Montag des 4-wöchigen Zeitraumes zur Zahlung fällig. Einmalig und jährlich zu zah- lende Gebühren wie das Startpaket, Transponder, Halbjahresgebühr etc. werden bei Abschluss der Mitgliedschaftsvereinbarung sofort fällig. Die Halbjahresgebühr ist erstmals spätestens am Monats ersten des 2. Mitgliedschaftsmonats zu zahlen sowie in der Folgezeit alle 6 Monate zum Monatsersten.

  5. Die Vereinbarung kann im gegenseitigen Einverständnis bei nachgewiesener Krankheit, Schwangerschaft und vergleichbaren Verhinderungsgründen für einen im Voraus zu bestimmendem Zeitraum ausgesetzt werden. Die Vertragslaufzeit verlängert sich, d. h. die ordentliche Kündigungs möglichkeit sowie die vereinbarte Kündigungsfrist verschieben sich um die Dauer der vereinbarten Aussetzungszeiten. Ein außerordentliches Kündigungsrecht bleibt hiervon unberührt.

  6. Gerät das Mitglied schuldhaft mit mehr als zwei Monatsbeiträgen in Zahlungsverzug, so werden die gesamten Nutzungsentgelte bis zum nächstmöglichen Vertragsende sofort zur Zahlung fällig.
  7. Änderungen des Namens, der Adresse und der Bankverbindung des Mitgliedes sind dem Fitness Club unverzüglich schriftlich mitzuteilen. Durch schuldhafte Unterlassung entstehende Mehrkosten gehen zu Lasten des Mitgliedes. Die Rechte und Pflichten des Mitgliedes aus dieser Vereinbarung sind nicht übertragbar.

  8. Zur Vorbeugung von Unfällen und zum Erhalt der körperlichen Unversehrtheit ist das Tragen von Schmuck und Kopfbedeckungen beim Training nicht erlaubt.

  9. Das Mitglied unterliegt im Fitness Club der dortigen Hausordnung. Die Hausordnung enthält insbe- sondere Regelungen zur zulässigen Nutzung der Geräte und des Fitness Clubs sowie zur Wahrung der Rechte anderer Mitglieder. Die Mitarbeiter des Fitness Clubs sind berechtigt, Weisungen zu erteilen, soweit dies zur Aufrechterhaltung eines geordneten Betriebs des Studios, zur Wahrung der Ordnung und Sicherheit oder zur Einhaltung der Hausordnung nötig ist. Diesen Weisungen ist Folge zu leisten.

  10. Der Fitness Club wird aus Sicherheitsgründen teilweise mit Videokameras überwacht. Die Ka- meras sind für jeden sichtbar angebracht. Von der Überwachung ausgeschlossen sind alle intimen Bereiche wie Duschen, Umkleidebereich, WC’s, Solarien etc.

  11. Der Zutritt zum Fitness Club und die Nutzung von Leistungen ist nur mit einem Transponder möglich. Bei Verlust des Transponders werden 29 Euro für die Ersatzbeschaffung berechnet. Zudem darf der Transponder nicht an Dritte weitergeben werden. Für jeden Fall einer schuldhaften Weiter gabe an Dritte schuldet das Mitglied eine Vertragsstrafe in Höhe von 200 Euro. Dem Mitglied bleibt jeweils der Nachweis eines geringeren Schadens vorbehalten.

  12. Bei Nichterteilung bzw. Widerruf der Einzugsermächtigung werden aufgrund des hohen Verwaltungsaufwands pro Zahlung 5 Euro berechnet.

  13. Der wöchentliche Mitgliedsbeitrag sowie der Mitgliedsbeitrag pro 4 Wochen sind aus der untenstehenden Preistabelle (Tab. 1) ersichtlich. Der Mitgliedsbeitrag erhöht sich bei Mitgliedschaften mit Laufzeiten von mehr als einem Monat im Anschluss an die zuvor bestimmte Laufzeit auf den aus der Preistabelle ersichtlichen Mitgliedsbeitrag einer Mitgliedschaft mit einer Laufzeit von einem Monat.

  14. Der Fitness Club kann in Ausnahmefällen für Mitglieder unter 27 Jahren eine Ermäßigung auf den regulären Mitgliedsbeitrag gewähren (Young-Tarif). Voraussetzung hierfür ist die Vorlage eines gültigen Nachweises (z.B. Personalausweis) am Tag der Antragstellung. Die Ermäßigung gilt bis zum 27. Geburtstag; die Mitgliedschaft wird dann automatisch auf den entsprechenden regulären Tarif umgestellt.

  15. Der Fitness Club kann in Ausnahmefällen Mitglieder aufnehmen, die noch nicht das 18. Lebensjahr voll endet haben. Voraussetzung hierfür ist die Vorlage eines gültigen Nachweises (z.B. Kinderausweis) und die Anwesenheit sowie Unterschrift des gesetzlichen Vertreters des Minderjährigen am Tag der Antragstellung. Bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres ist der Minderjährige nicht berechtigt, den Wellnessbereich und die Sauna des Fitness Clubs zu betreten. Das minderjährige Mitglied hat entgegen der Regelungen in Nr. 2 die Möglichkeit, die Mitgliedschaft unter Einhaltung einer Frist von 3 Monaten zum Monatsende zu kündigen. Mit Vollendung des 18. Lebensjahres gilt die Kündigungsregel gem. Nr. 2, es entfällt die eingeschränkte Nutzung und die Mitgliedschaft wird automatisch auf den Young-Tarif mit Flex (monatlich kündbar) umgestellt. 

  16. Bei Mitgliedschaften von 12 und mehr Monaten Laufzeit besteht die Möglichkeit, den Beitrag jährlich im Voraus zu zahlen. Für die Vorauszahlung erhält das Mitglied einen Nachlass auf den Jahresbeitrag. Die Halbjahresgebühr und sämtliche Einmalzahlungen wie das Startpaket und Verwaltungsgebühr sind vom Nachlass ausgenommen.

  17. Hinweis nach § 33 BDSG: Es wird darauf hingewiesen, dass der Fitness Club Daten, die sich aus den Vertragsunterlagen oder der Vertragsdurchführung ergeben, in erforderlichem Umfang speichert. Der Antragsteller willigt ein, dass der Vertragspartner zum Zwecke der Bonitätsprüfung anhand der persönlichen Daten des Antragsstellers vor Annahme und während der Dauer des Vertragsverhältnisses Kreditauskünfte bei Auskunfteien (z. B. SCHUFA) durch einen externen Dienstleister einholt, sowie die entsprechenden Daten an diese Auskunftei meldet. Des Weiteren willigt der Antragsteller ein, dass der Vertragspartner der zuständigen Auskunftei durch den externen Dienstleister über die Beantragung, Aufnahme und Beendigung dieses Antrages übermittelt.

  18. Sofern eGym im Fitness Club angeboten wird, gilt: Eine Mitgliedschaft mit kostenpflichtigem  Zusatzpaket berechtigt das Mitglied zur Nutzung der eGym Services. Für die Nutzung der eGym Services ist eine kostenlose Anmeldung bei der eGym GmbH erforderlich. Hierzu werden unter Beachtung der einschlägigen Datenschutzbestimmungen Trainingsdaten (z. B. gewählte Gewichte und sonstige Geräteeinstellungen, Trainingsfrequenz, Check-In/-Out-Zeiten usw.) sowie die Stammdaten des Mit- glieds, Trainingsanalyse und -beratung für die Trainer im Fitness Club verfügbar gemacht. Wenn das Mitglied das Angebot der eGym Services nicht wünscht, kann es sie jederzeit schriftlich abbestellen.

  19. Der Fitness Club ist nicht verpflichtet und nicht bereit, an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle gemäß Verbraucherstreitbeilegungsgesetz (VSBG) teilzunehmen.
  20. Mündliche Nebenabreden bestehen nicht. Teilnichtigkeit bedeutet nicht Gesamtnichtigkeit.
  21. Es gelten die gesetzlichen Gewährleistungsrechte

Vertragspartner (Fitness Club)

Impressum

Fitness Standorte, FitnessLOFT, Deutschland