Ihr wollt Euer Fett schnell zum Schmelzen bringen? Wir zeigen Euch 4 Übungen, mit denen Ihr im Handumdrehen die Kalorien purzeln lasst! 

Natürlich ist der Kalorienverbrauch von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Das hängt nicht nur mit dem Gewicht und der Körpergröße zusammen, sondern auch mit der Belastungsintensität und den genetischen Voraussetzungen, sowie der tagesaktuellen Verfassung. 

 

1. Burpees

Burpees sind tierisch anstrengend und deswegen super geeignet, um schnell ein paar Kalorien loszuwerden. Es handelt sich um eine Eigengewichtsübung mit einer Kombination aus einfachen Liegestützen und Sprüngen in einer direkten Reihenfolge. Dafür springt Ihr aus dem schulterbreitem Stand nach oben und hebt dabei Eure Arme nach oben. Wenn Ihr wieder landet, geht Ihr fließend in die Liegestütz-Position zurück. Dabei müsst Ihr tief runter gehen und Euch anschließend aus den Armen wieder hochdrücken. Schließlich zieht Ihr Eure Beine Richtung Brust, um wieder in den Stand zu kommen. 

 

 2. Langhantel-Kreuzheben

Schnappt Euch eine Langhantel und stellt Euch schulterbreit davor – die Fußspitzen zeigen leicht nach außen, die Knie sind leicht gebeugt. Nun greift Ihr die Langhantel im Obergriff, schiebt Euer Gesäß mit gestrecktem Rücken nach hinten und kippt Euren Oberkörper parallel aus der Hüfte heraus nach vorn, während Ihr die Hantel eng an Euren Knien nach unten führt. Wichtig ist, dass Ihr Euren Po dabei anspannt und Euren Rücken dauerhaft gerade haltet! Wenn Ihr Euch anschließend aufrichtet, müsst Ihr darauf achten, dass Ihr die Langhantel nah an Eurem Körper entlangführt und dabei ausatmet. Hier könnt Ihr weitere Infos zur Ausführung des Kreuzhebens nachlesen.  

 

 3. Ausfallschritt

Diese Übung könnt Ihr mit oder ohne Gewicht machen – es gibt sogar eine Variante am Kabelzug die wir Euch hier erläutern. Aus dem hüftbreiten Stand setzt Ihr ein Bein im Zuge eines Schrittes nach vorne. Dabei beugt ihr das vordere Bein und bringt das hintere Bein möglichst weit zum Boden. Euer Oberkörper bleibt dabei aufrecht. Darauffolgend drückt Ihr Euch wieder in Eure Ausgangsposition und wiederholt den Vorgang.

 

 4. Langhantel-Kniebeugen

Für diese Übung müsst Ihr Euch unterhalb der Hantelstange positionieren. Die Langhantel sollte auf Eurem Nacken aufliegen. Dann könnt Ihr sie aus der Halterung heben. Aus dem hüftbreiten Stand, Fußspitzen zeigen leicht nach außen, wechselt Ihr nun in die gewohnte Kniebeuge-Position. Wichtig dabei ist, dass Ihr Eure Knie immer nach außen drückt, sie nicht über Eure Fußspitzen hinaus ragen und Euer Rücken stets gerade bleibt. Unten angekommen drückt Ihr Euch aus der Hocke wieder kontrolliert in den Stand. 

 

Weitere tolle Trainingstipps findet Ihr auch auf unserem Instagram-Kanal.