Gesunde Süßigkeiten naschen, geht das?

Gesunde Süßigkeiten naschen, geht das?
Wir alle haben mal das Bedürfnis nach Süßigkeiten, doch kann man dies auch stillen ohne ein schlechtes Gewissen? Ja, es ist tatsächlich möglich gesund zu naschen und im Folgenden zeigen wir Euch wie.

 

Inhaltsverzeichnis

 

 

 

Mehrere Tafeln Schokolade

 

Schokolade

Ihr esst gerne Schokolade und möchtet Euch nicht mit dem Gedanken anfreunden, diese ganz aufzugeben? Das müsst Ihr auch nicht, ein Umschwung auf dunkle Schokolade genügt bereits. Dunkle Schokolade enthält deutlich mehr Kakao als klassische Milchschokolade und beinhaltet dadurch mehr wertvolle Inhaltsstoffe. Denn Kakao ist reich an Antioxidantien, Magnesium und Ballaststoffen. Gleichzeitig enthält dunkle Schokolade kaum Zucker. Kauft am besten die Schokolade, die einen Kakaogehalt von mehr als 80 Prozent hat. Diese Sorten enthalten nämlich kaum Zucker und noch mehr wertvolle Inhaltsstoffe.

 

 

 

Cashew Cranberry Mischung

Cashew Nüsse gehören zur Familie der Hülsenfrüchte und sind demnach keine Nüsse. Trotzdem enthalten sie viele gesunde Fette, Vitamine und Mineralien. Gemeinsam mit Cranberrys oder anderem Trockenobst eignen sie sich perfekt als gesunde Süßigkeit.

 

Cashew Kerne

 

 

Äpfel

Äpfel gehören definitiv nicht zu den vitaminreichsten Obstsorten. Wegen ihres geringen Kaloriengehaltes sind sie aber trotzdem sehr zu empfehlen. Außerdem könnt Ihr sie das ganze Jahr über aus regionalem Anbau erhalten. Einen Apfel verwandelt Ihr leicht in eine gesunde Süßigkeit, indem Ihr ihn in Spalten schneidet und dann in etwas Mandelbutter taucht. Diese Kombination schmeckt super lecker und liefert Euch gesunde Fette, diverse Vitamine, Mineralien und eine gute Portion Ballaststoffe.

 

 

Bananen

Bananen sind gesund und mitunter das süßeste Obst, was Ihr kaufen könnt. Dadurch eignen sie sich perfekt als gesunde Süßigkeit, die ganz ohne zugesetzter Zucker oder andere unerwünschte Inhaltsstoffe auskommt. Zudem enthält sie Ballaststoffe, die sättigend wirken und Euch somit beim Abnehmen helfen können. Ihr könnt die Banane einfach pur essen oder mit ein paar Nüssen kombinieren, um Euch zusätzlich gesunde Fette zuzuführen.

 

 

Datteln

Von Natur aus süß und somit eine gesunde Süßigkeit sind Datteln. Sie schmecken nicht nur gut, Datteln enthalten auch viel Vitamin A, welches gut für Eure Haut und Augen ist sowie Kalium, das die Nierentätigkeit anregt und Euch beim Entwässern hilft. Trotzdem solltet Ihr sie in Maßen genießen, denn Datteln haben einen relativ hohen Kalorien- und Kohlenhydratgehalt (ca. 260 kcal/100 g).

 

 

 

Datteln

Und wenn Ihr etwas mehr Zeit zur Verfügung habt, dann haben wir hier drei Rezepte für Euch:

 

 

 

 

Bananenbrot

Zutaten
3 reife Bananen
80ml neutrales Öl (z. B. Sonnenblumenöl)
110 g brauner Zucker
2 Eier (Gr. M)
200 g Weizenmehl (Type 405)
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
1 Vanilleschote
1 Prise Zimt
etwas Butter für die Form

 

 

Bananenbrot

 

 

Zuerst wird der Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze (Umluft: 160 Grad) vorgeheizt. Kastenform gut einfetten. Die Bananen zerdrückt Ihr mit einer Gabel in einer Schüssel und die Vanilleschote ritzt Ihr mit einem Messer ein und kratzt diese aus. Öl mit braunem Zucker und Eiern verquirlen. Mehl, Backpulver, Salz, Zimt und Vanilleschote vermischen und mit der Öl-Eiermasse verrühren. Bananen-Püree einrühren. Teig in die Form geben und im vorgeheizten Ofen etwa 55 Minuten backen.

 

 

Fruchtleder

Zutaten
150 g Himbeeren
50 g Erdbeeren
50 g Rote Johannisbeeren
4 EL Zucker

 

Fruchtleder

 

 

Legt das Backblech mit Backpapier aus. Der Ofen wird auf 70 °C Umluft vorgeheizt. Die Beeren werden gewaschen. Nun gebt Ihr alle Beeren mit Honig in einen hohen Behälter und mixt diese mit dem Pürierstab gut durch. Wer keine Kerne möchte, kann die Masse durch ein Sieb streichen. Zu guter Letzt streicht Ihr das Fruchtpüree dünn auf das Backblech.
Das Fruchtpüree lasst Ihr für 6 Stunden im Ofen trocknen. Die Fruchtlederplatte etwas abkühlen lassen und vorsichtig vom Backpapier abziehen.
Mit einer Küchenschere schneidet Ihr dünne Längsstreifen und die matte Seite rollt Ihr ein. Die Röllchen in einem luftdichten Behälter verpacken. Und fertig ist eure gesunde Süßigkeit.

 

 

Joghurt-Bites

Zutaten
62,5 g Naturjoghurt
50 g Fruchtjoghurt
25 g Erdbeeren
25 g Himbeeren
7,5 g getrocknete Goji Beeren

 

Joghurt Bites

 

Zuerst streicht Ihr den Naturjoghurt auf ein mit Backpapier belegtes Blech. Den Fruchtjoghurt gebt Ihr tropfenweise darüber und vermischt ihn mit dem Naturjoghurt. Danach Erdbeeren und Himbeeren waschen und die Erdbeeren in Scheiben schneiden. Anschließend beides auf dem Joghurt verteilen. Die Goji-Beeren darüber streuen und die Form ca. 2 Stunden ins Tiefkühlfach legen. Anschließend genießen.

 

 

 

Nun wisst Ihr wie man gesund naschen kann also weg  mit dem schlechten Gewissen, her mit den gesunden Süßigkeiten.

 

Für weitere Tipps um das Theme Fitness und Ernährung schaut auf unserem Instagram oder auf unserer Pinterest-Seite vorbei.

Beitrag teilen

Werde jetzt online Mitglied bei FITNESSLOFT

Finde dein FitnessLoft

JETZT Unverbindlich reservieren

Angebot noch 35 x verfügbar

Sichere Verbindung. Kein Spam.

JETZT EINTRAGEN UND
12 TAGE GRATIS TRAINIEREN

Sichere Verbindung. Kein Spam.