Ihr wollt 2022 endlich abnehmen? So schafft Ihr es!

Abnehmen

Ihr wollt gesund in das neue Jahr starten und abnehmen, wisst aber nicht genau, wie Ihr anfangen sollt? Wir verraten Euch, welche Tipps Ihr beachten solltet, damit Ihr Euer Wunschgewicht erreicht!

 

1. Setzt Euch realistische Ziele und passt Eure Erwartungen an

Eine richtige Einstellung ist die Grundvoraussetzung für eine erfolgreiche Diät. Ihr dürft also nicht zu viel von Euch erwarten und müsst realistisch bleiben – vor allem, wenn Ihr eine größere Menge Gewicht verlieren wollt, braucht Ihr Zeit. Die Dauer ist jedoch individuell verschieden.

 

2. Stellt Eure Ernährung um, statt Crash-Diäten zu machen

Jeder kennt klassische Diäten: Eine strikte und meist viel zu große Kalorieneinschränkung, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt ist. Zu Beginn mögt Ihr vielleicht viel Gewicht verlieren, allerdings sind die Kilos meist nach ein paar Wochen wieder drauf. Einen dauerhaften Abnehmerfolg könnt Ihr nur erreichen, wenn Ihr Eure Ernährung umstellt.

 

3. Ihr müsst Euch nicht nur auf eine Ernährungsweise konzentrieren

Keto-Diät oder doch lieber Low Carb? Eiweißreich oder kalorienreduziert? Oder am besten von allem ein bisschen? Um erfolgreich und langfristig abzunehmen, müsst Ihr Euch nicht zwingend auf eine dieser Ernährungsformen festlegen. Im Grunde ist die Basis für eine gesunde Ernährung immer dasselbe: Ihr solltet eiweißreiche Lebensmittel, gesunde Fette und viel Obst und Gemüse essen und ungesunde Kohlenhydrate und Industriezucker meiden. Hier haben wir Euch die Basics einer gesunden Ernährung zusammengefasst.

 

4. So groß sollte Euer Kaloriendefizit beim Abnehmen sein

Abnehmen funktioniert grundsätzlich nach einem recht einfachen Prinzip: Wer täglich mehr Kalorien verbraucht als zu sich nimmt, nimmt ab. Hier erklären wir Euch, wie Ihr Euren Energiebedarf berechnet und was Ihr beachten müsst. Ihr solltet Euren Kalorienbedarf allerdings nicht mehr als um 500 Kalorien täglich reduzieren. Versucht Euch lieber an einer Kalorienreduzierung von 200 bis 300 Kalorien. So nehmt Ihr zwar erstmal langsamer ab, dafür allerdings in einem gesunden Rahmen. Reduziert Ihr Eure Tageszufuhr zu schnell zu drastisch, könnte Euer Körper dies falsch verstehen und aus Panik vor Nahrungsmangel anfangen, Euer Körperfett zu „bunkern“ – genau der gegenteilige Effekt, den Ihr eigentlich erzeugen wollt.

 

5. Vermeidet Übereifer und Überforderung

Wer kennt es nicht? Man nimmt sich etwas vor und ist am Anfang voller Elan und möchte direkt starten! Das führt meist dazu, dass Ihr direkt am ersten Tag neue Gewohnheiten einführen wollt: Mehr Sport, gesünder kochen, viel trinken. So entsteht schnell die Gefahr, dass Ihr Euch überfordert. Beginnt also erst einmal mit einer Sache. Nehmt Euch zum Beispiel vor, täglich mehr Wasser zu trinken. So vermeidet Ihr unnötige Frustration.

 

6. Fixiert Euch nicht auf die Waage

Oft machen wir unseren Abnehmerfolg von der Zahl auf der Waage abhängig. Achtet stattdessen auf subjektive Veränderungen. Fühlt Ihr Euch leichter? Habt Ihr mehr Energie? Passt die alte Jeans wieder? Nehmt diese Gefühle bewusst wahr und lasst Euch nicht von der Zahl auf der Waage verunsichern. Da Muskeln schwerer als Fett sind, kann es sogar sein, dass Ihr erstmal zunehmt, statt abnehmt.

 

7. Akzeptiert Ausrutscher und bleibt dran!

Jeder von uns hat ab und an mal das Bedürfnis ein Stück Pizza oder Schokolade zu essen. Das ist total normal und auch okay! Solange Ihr Euer Ziel nicht aus den Augen verliert und Euch trotzdem weiterhin gesund ernährt, macht eine kleine Sünde Eure Abnehmerfolge nicht gleich zunichte.

Weitere tolle Trainings- und Ernährungstipps findet Ihr auch auf unserem Instagram-Kanal oder auf unserer Pinterest-Seite!

Beitrag teilen

Werde jetzt online Mitglied bei FITNESSLOFT

Finde dein FitnessLoft

JETZT Unverbindlich reservieren

Angebot noch 30 x verfügbar

Sichere Verbindung. Kein Spam.

JETZT EINTRAGEN UND
12 TAGE GRATIS TRAINIEREN

Sichere Verbindung. Kein Spam.