Kalorienarme Desserts für jeden Anlass

Creme Brulee

Ihr bekommt um Weihnachten herum Besuch von der Familie und habt noch keine Idee, was Ihr zum Nachtisch zubereiten sollt? Allzu ungesund und eine Kalorienbombe sollte es auch nicht sein? Kein Problem! Wir haben für Euch kalorienarme und dennoch super leckere Desserts!

 

Crème Brûlée

Zutaten für 3 Portionen:

  • 1/2 Dose fettarme Kondensmilch (max. 4% Fett)
  • 2 Eier, leicht aufgeschlagen
  • 45g Erythrit
  • ½ TL Vanilleextrakt
  • 3 EL Erythrit für die Karamellkruste
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung:

  1. Heizt den Backofen auf 150°C (Umluft) vor. Drückt die Eier durch ein feines Sieb in eine große Schüssel und fügt die Kondensmilch, das Erythrit, das Vanilleextrakt und das Salz hinzu. Verrührt alles ordentlich, bis eine homogene, klumpenfreie Masse entsteht.
  2. Verteilt die Masse nun in sechs kleine Förmchen und lasst sie für 5 Minuten ziehen. Platziert die Förmchen nun auf ein Backblech und befüllt das Blech mit kochendem Wasser (etwa bis zur halben Höhe der Förmchen).
  3. Die Crème Brûlée im vorgeheizten Backofen für 30-35 Minuten garen lassen, bis sie in der Mitte leicht fest geworden ist. Die Förmchen aus dem Ofen nehmen, gut abkühlen lassen und für mind. 4 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen. Bevor Ihr das Dessert serviert, tupft Ihr die Crème mit einem Küchenpapier ab und streut das Erythrit darüber. Dieses flambiert Ihr anschließend und lasst die Karamellkruste hart werden.

 

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 120 kcal
Fett: 6,2g
Kohlenhydrate: 6,8g
Ballaststoffe: 0g

 

 

Brownie

Brownies für Schokoholics

Zutaten für 9 Stücke:

  • 90g entöltes Mandelmehl
  • 80g Backkakao
  • 140g Birkenzucker
  • 2 Eier
  • 125g leichte Butter

 

Zubereitung:

  1. Heizt Euren Backofen auf 175°C (Umluft) vor und fettet eine Brownie-Backform (20x20cm) ein. Schmelzt die Butter in einer Mikrowelle kurz an.
  2. Vermischt den Kakao und das Mandelmehl miteinander und gebt langsam die Butter dazu. Rührt die Masse mit einem Knethaken durch und lasst langsam den Birkenzucker einrieseln. Anschließend noch die beiden Eier unter den Teig rühren.
  3. Zum Schluss die Masse in die Backform geben und alles für ca. 15-20 Minuten backen.

 

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 162 kcal
Fett: 8,57g
Kohlenhydrate: 3,2g
Ballaststoffe: 4,1g

 

 

Apfelkuchen

Apfelkuchen mit Quark

Zutaten für 24 Stücke/ 1 Blech:

  • 1,25kg Äpfel
  • 1 Zitrone
  • 1 TL Zimt
  • 1 EL Ahornsirup
  • 180g Magerquark
  • 1 Ei
  • 4 EL Rapsöl
  • 100ml Milch
  • ½ TL Vanillepulver
  • 300g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Tüte Backpulver
  • 50g Vollkornrohrzucker
  • 1 Prise Salz

 

Zubereitung:

  1. Heizt den Backofen auf 180°C auf. Schält die Äpfel, entkernt und schneidet sie in Spalten. Presst die Zitrone aus und reibt die Schale ab. Vermengt anschließend die Apfelspalten mit 2 EL Zitronensaft, 1 EL Zitronenabrieb, Zimt und dem Ahornsirup.
  2. Verrührt den Magerquark, Ei, Öl, Milch und das Vanillepulver mit einem Schneebesen und gebt das Mehl, das Backpulver, den Zucker und das Salz hinzu und knetet den Teig nur kurz. Rollt den Teig dann auf einem Backblech aus und reiht die Apfelspalten auf dem Teig auf. Lasst den Kuchen für 35-40 Minuten backen.

 

Nährwerte pro Portion:

Brennwert: 112 kcal
Fett: 3g
Kohlenhydrate: 19g
Ballaststoffe: 2,1g

 

Falls Ihr auch noch Inspiration in Bezug auf Euer generelles Weihnachtsdinner braucht,  schaut doch mal hier vorbei!

Für weitere Tipps rund um Fitness und Ernährung besucht unseren Instagram-Kanal oder unsere Pinterest-Seite. 

Beitrag teilen

Werde jetzt online Mitglied bei FITNESSLOFT

Finde dein FitnessLoft

JETZT Unverbindlich reservieren

Angebot noch 37 x verfügbar

Sichere Verbindung. Kein Spam.

JETZT EINTRAGEN UND
12 TAGE GRATIS TRAINIEREN

Sichere Verbindung. Kein Spam.