Ihr träumt davon, durch Euer Training im LOFT perfekt definierte Beine zu bekommen? Gar kein Problem! Alles was dafür nötig ist, ist ein vernünftiger Trainingsplan! Wir zeigen Euch heute drei Standart-Übungen, die in Eurem Bein-Workout auf keinen Fall fehlen sollten! Sobald wir unsere Studios wieder für Euch öffnen dürfen, könnt Ihr so gleich mit voller Power in Euer Bein-Training starten.

1. DIE BEINPRESSE

In der sitzenden Beinpresse könnt Ihr vor allem Eure vordere Oberschenkelmuskulatur und Eure Gesäßmuskulatur, wie auch Eure Adduktoren und den Beinbeuger trainieren.

Ausführung:

In der Ausgangsposition solltet Ihr darauf achten, Eure Füße schulterbreit auseinander zu stellen – Eure Fußspitzen zeigen leicht nach außen. Rückt mit dem Sitzpolster so weit nach vorne, wie es für Euch angenehm ist: Je weiter Ihr zu den Füßen rückt, desto schwieriger wird die Übung später.

  1. Für die richtige Ausführung streckt Eure Beine langsam und drückt Euch ab. Atmet dabei aus und beachtet, dass Ihr Eure Fersen nicht abhebt und Eure Beine nicht vollständig durchstreckt.
  2. Nun lasst das Gewicht langsam wieder absenken, ohne dass Ihr es komplett ablegt. So behaltet Ihr während der gesamten Übung die Spannung in Euren Muskeln.

Tipp: Als Alternative zum Gerät eignen sich im Homeworkout Kniebeugen! 

2. DER BEINSTRECKER

Mit dem Beinstrecker könnt Ihr effektiv und gezielt Eure vordere Oberschenkelmuskulatur trainieren.

Ausführung: 

Positioniert die Polster so, dass Eure Kniekehlen sich am Rand der Sitzfläche und Eure Fußgelenke unter der Rolle befinden. Lehnt Euch zurück und umfasst mit Euren Händen die Griffe, um Euren Körper zu stabilisieren.

  1. Streckt Eure Beine komplett aus, bis sie waagerecht zum Boden sind, und atmet dabei aus.
  2. Beugt danach Eure Beine wieder, ohne dabei das Gewicht ganz abzulegen.

3. DER BEINBEUGER

Wie der Name schon verrät, beansprucht dieses Gerät vor allem Euren Beinbeuger (also eure hintere Beinmuskulatur) und Eure Wadenmuskulatur.

Wir möchten Euch zwei Varianten der Übung – einmal im Liegen und einmal im Sitzen – vorstellen.

Ausführung im Sitzen:  

Stellt Euch die Polster des Gerätes so ein, dass Eure Beine gestreckt und von oben fixiert sind, während Eure Fußgelenke auf der Rolle aufliegen.

  1. Beugt Eure Beine so weit wie es Euch möglich und atmet dabei aus.
  2. Führt die Beine nun langsam wieder in die Waagerechte, setzt dabei das Gewicht aber nicht vollständig ab.

Ausführung im Liegen: 

Legt Euch mit dem Bauch auf das Gerät, positioniert die Polsterrolle oberhalb Eurer Fersen und haltet Euch mit den Händen an den Griffen fest.

  1. Beugt nun die Knie soweit, dass Ihr mit Euren Fersen fast den Po berührt und atmet dabei aus.
  2. Streckt die Knie langsam wieder, ohne das Gewicht dabei komplett abzusetzen.

 

Ihr sucht aktuell eher ein paar gute Übungen für Zuhause? Dann schaut doch mal hier.

Weitere großartige Homeworkouts und Trainingstipps findet Ihr auch auf unserem Instagram-Kanal @fitnessloft_deutschland!